Tina Ströh (geb. Lechner)

Qualifikation:

  • Ausbildung zum StärkenCoach, SYNK Business School

    StärkenCoaches wenden Strategien und Instrumente an, um Talente bei den Klienten wahrzunehmen und zu wertschöpfenden Stärken zu entwickeln. Die Methoden und Instrumente basieren auf den aktuellsten Kenntnissen der positiven Psychologie und Leadership-Forschung. Als Grundlage gelten die 34 Strengthfinder Talentthemen nach Gallup.

    Inhalte der Ausbildung:

    • Grundannahmen der Stärkenorientierung
    • Die Sprache der Stärken
    • Talentdynamiken verstehen und sinnvoll nutzen
    • StärkenCoaching-Gesprächsmethoden und Techniken
    • Sieben Methoden zum Entwickeln von Stärken und Abmildern von Schwächen
  • Fortbildung Provokative Systemarbeit I und II, D.I.P.

    Die Provokative Systemarbeit ist eine von Frank Farrelly entwickelte Therapieform, in der mit humorvoller
    Provokation der Widerspruchsgeist, die Selbstverantwortung und die Eigenständigkeit des Klienten geweckt und entwickelt werden. Der Begriff „provokativ“ wird im Sinne von „herauslocken, herausfordern“ verstanden. Die provokative Vorgehensweise ist systemisch und bezieht stets die beteiligten Bezugspersonen des Klienten mit ein.

  • Fortbildung Hypnosystemische Konzepte, Metaforum International

    Mit hypnosystemischen Konzepten können die vielfältigen, im intuitiven und unbewussten Erfahrungsbereich schlummernden Kompetenzen schnell und nachhaltig wirksam aktiviert und zieldienlich genutzt werden. Die kognitiven Potenziale werden mit den intuitiven zusammengeführt.

    • Grundlagenkonzepte der Wahrnehmungsorganisation
    • Aufbau einer Kompetenz-fokussierenden Wahrnehmung
    • Lösungsfokussierende Strategien für Selbstmanagement und Selbst-Coaching
  • Ausbildung zum Integrativen Coach, Metaforum International

    Integratives Coaching ist ein ganzheitliches, methodenverbindendes Coaching, das systematische und humanistische Modelle des weiterentwickelten NLP nach Bernd Isert, der systemischen Kurzzeittherapie, der Arbeit mit Aufstellungen, der Neuroenergetik und Neurologie nutzt.

    • systemischer Ansatz
    • Lösungsmuster für Beziehungen
    • Arbeit mit inneren Anteilen der Persönlichkeit
    • imaginative Lösungsentwürfe
    • Umdeuten von Erfahrungen
    • Veränderungsstrategien
  • Master in Training & Development, Universität Salzburg

    Der Universitätslehrgang Master in Training & Developement orientiert sich an den notwendigen methodischen, sozialen und persönlichen Kompetenzen in den Tätigkeitsfeldern Training, Beratung, Coaching und Führung:

    • Wie können gruppendynamische Prozesse und Entwicklungen erkannt, verstanden und begleitet werden?
    • Wie können Organisationen unter Stressbedingungen, Belastungen und Versunsicherung lernfähig und kreativ bleiben?
    • Welches methodische Handwerkzeug brauchen Trainer und Coaches?
  • Studium der Pädagogik – Abschluss: Diplom, Universität Regensburg
  • Zusatzstudium Internationale Handlungskompetenz, Universität Regensburg
  • Psychologie: Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Betriebswirtschaftslehre: Personal und Organisation

Berufs- und Branchenerfahrung:

  • Trainerin & Coach für Mitarbeiterführung, Kommunikation, Persönlichkeits- und Karrierecoachings in der IcosAkademie Rosenheim von 2008 bis 2013
  • Mitarbeiterin im Trainings- und Beratungsunternehmen für Führung, Kommunikation und Teamentwicklung Nonnast & Kollegen, Regensburg

Auszeichnungen:

  • Mehr Erfolg im Beruf – Internationaler Deutscher Trainingspreis 2010 in Bronze

Veröffentlichung:

Schwerpunktthemen:

  • Mitarbeiterführung
  • Vom Kollegen zum Chef
  • Selbst- und Zeitmanagement
  • Büroorganisation
  • Teamentwicklung
  • Persönlichkeits- und Karrierecoachings

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

social_facebook_box_blue_32social_twitter_box_blue_321374414030_social_xing